Homepage | Impressum | Kontakt

Jedes Kind ist ein Zeichen der Hoffnung für diese Welt. (aus Kamerun)

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Togoverein e.V.,

Praktikum:

Jule Hameister und Marie Baumgarten, zwei junge Frauen aus Hamburg, haben über den Togoverein e.V. ein 6- bzw. 4-monatiges Praktikum absolviert. Sie sind inzwischen wieder zurück aus Togo und haben uns per Reisebericht an ihrem Praktikum teilhaben lassen. Sie schreiben u.a., dass sie ein Theaterprojekt an unserer Waisenschule E.P.P.L.O. gestartet haben, das in der Aufführung eines Krippenspiels seinen Höhepunkt fand.

 

Diabetes-Projekt:

Aufgrund der mangelnden Zusammenarbeit und des fehlenden Vertrauens gegenüber  Dr. Toussou, den ärztlichen Leiter des Diabeteszentrums A.T.D., haben wir nun einen Schlussstrich gezogen und starten das Projekt zur Unterstützung der Diabetes-Patienten neu. Wir wissen aber, dass die Organisation Life-for-a-child weiterhin Insulin an A.T.D. spendet.

Der Togoverein e.V. hat mit Gudrun Aba Eklu eine äußerst engagierte deutsche Ärztin gefunden. Sie ist mit Abatevi Aba Eklu verheiratet (ein togoischer Heilpraktiker). Beide zusammen haben das AOZ (afrikanisches omnitherapeutisches Zentrum) gegründet. In diesem Zentrum werden sowohl Patienten der unterschiedlichsten Fachrichtungen betreut, als auch Studenten der Medizin ausgebildet. Das Zentrum befindet sich etwas außerhalb von Lomé.  

Fr. Dr. Aba Eklu hat sich bereit erklärt, das Projekt in die Hand zu nehmen. Für eine umfassende Betreuung der Diabetes Patienten ist neben der Versorgung mit Insulin auch die Aufklärung der Patienten, eine ausführliche Anamnese und Diagnostik erforderlich.

 

E.P.P.L.O.:

Für den Erweiterungsbau der Grundschule E.P.P.L.O. zu einer weiterführenden Schule sind mittlerweile die Entwürfe vorhanden, allerdings warten wir noch auf einen Kostenvoranschlag. Für 2015 werden von den Patengeldern wieder neue Schulbücher angeschafft. Fr. Frank berichtete uns, dass Direktor Roland im Herbst sehr krank gewesen sei (schwere Malaria und eine Mangelerkrankung). Wir sind sehr froh, dass es ihm wieder besser geht und hoffen, dass er nun das Projekt Erweiterungsbau mit voller Kraft voranbringt.

 

Patenschaften:

Koffi Agbotri: Zu unserer großen Freude hat Koffi Agbotri sein Staatsexamen bestanden und hat nun vor, Gymnasiallehrer zu werden. Für diese Ausbildung musste er nach Atakpamé (ca. 100km von Lomé entfernt) ziehen. Durch die Patenschaft ist es möglich ihn weiterhin zu unterstützen. Wir wünschen Koffi viel Erfolg und freuen uns bald von ihm zu hören. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung mit den Vierlingen der Familie Sokpata hat sich nun wieder eine Familie an den Togoverein e.V. gewandt, mit der Bitte um Unterstützung.

Es handelt sich um Familie Sodhar, die nach einem Sohn und einer Tochter im letzten Jahr (2013) Drillinge bekommen haben. Flora, Florent und Florentin sind  mittlerweile 1 ½ Jahre alt. Sie bereiten ihren Eltern viel Freude, aber die finanzielle Belastung der Familie ist sehr hoch. Unterstützt wird die Familie bei der Betreuung der Kinder durch die Großmutter. Wir haben bereits einen Paten gefunden und sind noch auf der Suche nach zwei weiteren Paten.

Kuwawu Woro in Sokodé:

Der Andrang auf die neu gebaute Schule in Kuwawu Woro ist dermaßen groß, dass bereits nach einem Jahr zwei weitere Klassenräume in einem separaten Gebäude benötigt wurden. Zur Fertigstellung der beiden Räume werden noch ca. 2000.-€ benötigt. Für 2015 ist noch eine weitere Baumaßnahme geplant: ein Brunnen und sanitäre Anlagen für ca. 300 Schüler. Wir benötigen dringend Ihre Hilfe und finanzielle Unterstützung um dieses Projekt fertigzustellen

Baguida:

Kurz vor Weihnachten startete wieder das alljährliche Fußballturnier, das wie immer von der Stadt Stadtbergen großzügig unterstützt wird. Leider gibt es noch keinen Fortschritt in der Organisation eines Schülerturniers.

Veranstaltungen des Jahres 2014:

29.05.2014 Infostand und Aktion am Stadtberger Stadtfest

06./07.12.2014 Stand an der Leitershofer Dorfweihnacht

21.06.2015  Afrikana:  (Afrikafest zugunsten des Togoverein e.V. und

abendliches Konzert in Stadtbergen (Thema Frauenprojekte)

Zu guter Letzt  möchten wir uns ganz herzlich bei allen Mitgliedern, Paten, Spendern und Sponsoren bedanken, ohne deren Hilfe unsere Arbeit in Togo nicht möglich wäre.

Uschi König, 1. Vorsitzende des Togoverein e.V.